06.–21.08.2022: Klangbilder auf Melaten

Klangbilder-auf-Melaten-Ausstellung-Koeln-Friedhof
Vernissage: Samstag, 06.08.2022, 16:00 Uhr
Ausstellung: 6.8., 16-19 Uhr
7.8., 12.-13.8., 19.-21.8.2022, jeweils 15-18 Uhr
Ort:Kapelle St. Maria Magdalena und Lazarus auf dem Melaten-Friedhof
Eintrittfrei

Als Malerin sieht Angelika Schneeberger die Dinge mit genauem und intensivem Blick. Die Beschäftigung mit der Natur, ihren vielfältigen Formen und Erscheinungsformen ist ihr zentrales Thema.

In der Natur gelten bestimmte Prinzipien, die wir als Lebenskunst- Prinzipien bezeichnen und auf uns übertragen können. Diese Lebenskunstprinzipien hat die Lyrikerin Ruth Forschbach in ihrer eigenen, manchmal trotzigen Jetzt-erst-recht-Sprache interpretiert.

Bernd Woidtkes Musik basiert auf klassischer Ausbildung, er hat über Folk und Blues zum Jazz gefunden. Er interpretiert auf der Konzertgitarre Standards aus der modernen Musikgeschichte, die thematisch mit den Gedichten und Bildern verbunden sind.

Die Moderatorin bei der Vernissage ist Cornelia Benninghoven. Zur Vernissage »Klangbilder auf Melaten« laden Angelika Schneeberger, Ruth Forschbach und Bernd Woidtke in die frühgotische Kapelle St. Maria Magdalena und Lazarus auf dem Melaten-Friedhof in Köln-Lindenthal ein.

Eine Veranstaltung des Fördervereins Melaten e.V. sowie des St. Maria Magdalenen Vereins. Es gelten die gesetzlichen Corona-Schutzbestimmungen

Die Künstler:innen: Angelika Schneeberger, Bernd Woidtke, Ruth Forschbach, mit Cornelia Benninghoven, Moderation (v.r.n.l.)
Die Künstler:innen: Angelika Schneeberger, Bernd Woidtke, Ruth Forschbach, mit Cornelia Benninghoven, Moderation (von rechts nach links) Foto: Ruth Forschbach

Die St. Maria Magdalena und Lazarus Kapelle auf Melaten ist ein architektonisches Schmuckstück. Die Kirche wurde 1245 geweiht und ist damit drei Jahre älter als der Kölner Dom. Der Sankt Maria Magdalenen Verein Köln e.V. unter seinem engagierten Vorsitzenden Dr. Georg Dietlein hat die Kirche vor zwei Jahren aufwändig restaurieren lassen. Der einladende Raum dient nicht nur als Gottesdienstort, sondern wird immer wieder für Ausstellungen, Lesungen und Konzerte genutzt.

Der Förderverein Melaten hatte schon 2019 dort eine Lesung mit Musik veranstaltet: „Texte der Toten für die Lebendigen“. Jetzt startet man in Kooperation mit dem Förderverein der Kapelle ein neues Projekt: „Klangbilder auf Melaten“. Angelika Schneeberger, eine überregional bekannte Malerin und Zeichnerin stellt ihre Bilder aus; Ruth Forschbach, Königsdorfer Lyrikerin, Rezensentin und Moderatorin, liest ihre Gedichte und Bernd Woidtke, der Verfasser dieser Zeilen, spielt dazu passende Arrangements von Jazz-Standards auf der akustischen Gitarre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.